Was geht ab?

Die Ausbildung im Berufseinstiegsjahr (BEJ) dauert ein Schuljahr und endet mit einer Abschlussprüfung. Das BEJ vertieft und erweitert deine Allgemeinbildung und dient der Förderung von Schlüsselqualifikationen, insbesondere der Sozial- und Projektkompetenz. Mit der Vermittlung eines Teiles der fachtheoretischen und fachpraktischen Inhalte des ersten Ausbildungsjahres bestimmter Berufsfelder/ Berufsbereiche kannst du berufliche Teilqualifikationen erwerben. Ein Zusammenwirken mit der Wirtschaft durch Betriebspraktika mit entsprechenden modularen Lerninhalten gehören ebenfalls dazu. Diese werden ergänzt durch individuelle Förder- und Berufswegeplanungen.